Interview mit dem Trainer


 Trainer Interview kurz vor der Europameisterschaft !


1.Wie warst du mit der Vorbereitung zufrieden?

Holger Schmitt: Die Vorbereitung lief nicht nach Wunsch. Kein Training und Spiel war mit dem kompletten Kader. Ein Fehler den Ich mir eingestehen muss ist das der 10 köpfige Kader zu früh festgelegt wurde, das wird es in Zukunft so nicht mehr geben.
Die Spiele die wir hatten zeigten Licht und Schatten. Eins ist aber sicher, wir können wenn wir die Leistung abrufen und die taktischen Vorgaben umsetzen oben mit spielen.

2.Wie ist der Zusammenhalt im Team?

Holger Schmitt: Der Zusammenhalt in der Mannschaft ist Super. Auch die neuen , jungen Spieler haben sich super eingefügt. Die ganze Truppe mit allen die dazugehören harmoniert sehr gut.

3. Was macht dir als Trainer Spaß?

Holger Schmitt: Schwierige Frage. Die Herausforderung das beste Team zusammen zustellen. Probieren junge Spieler an internationales Niveau heranzuführen. Der Nervenkitzel bei engen Spielen. Man kommt viel rum in Europa und trifft immer wieder alte Bekannte.

4.Siehst du dich als Trainer eher streng oder locker?

Holger Schmitt: Ich glaube ich kann beides , versuche aber das gesunde Mittelmaß zu finden. Wenn man unpünktlich ist oder Dinge nicht umsetzt kann Ich aber schon strenger werden. Aber alles in allem komme ich mit der Mannschaft sehr gut klar.

5.Welche Ziele hast du mit deiner Mannschaft?

Holger Schmitt: Das Ziel sollte es sein eine Weiterentwicklung zu sehen und an Zielen die nicht erreicht wurden intensiver zu arbeiten.

6.Wer ist für dich der stärkste Gegner der EM und wie siehst du da eure Chancen?

Holger Schmitt: Der stärkste Gegner ist Zweifelsohne Russland und Frankreich.

Russland ist wie eigentlich jedes Jahr Top Favorit. Frankreich und Deutschland sehe ich auf einer Linie.

Platz 3. ist das mindeste das Ich erreichen will. Sollten wir ins Finale kommen dann schauen wir mal.